Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
 

Newsletter 10.11.2017


load images




Inhalt: Veranstaltungen November / Dezember 2017

Sehr geehrte Leserinnen und Leser!
Liebe Mitglieder und MitarbeiterInnen!

am 26. Oktober starteten wieder unsere Mahnwachen, diesmal nicht nur gegen Abschiebung, sondern auch gegen Ausgrenzung von Flüchtlingen allgemein. C. 100 Personen folgtem unserem Aufruf. Die nächsten Mahnwachen finden am 30.11. und 21.12.2017 um 18.30 Uhr auf dem Odeonsplatz statt. 
Wie schwierig es ist, Inklusion zu gestalten zeigen die Koalitionsverhandlungen, auf dem Gebiet der Inklusion von Migrant_innen gibt es viele unterschiedliche Vorstellungen und noch keinerlei Einigungen. 
Derweil befasst sich die IG in ihren Veranstaltungen mit Ländern und Themen, die zu den umstrittenen Feldern gehören: z.B. dem Kosovo. Wie es dort aussieht, konnten Kolleg_innen der IG bei einer Bildungsreise durch Albanien und das Kosovo erfahren. Die Menschen dort hoffen auf einen EU-Beitritt, denn dann würden sie auch nicht mehr zu den sofort Abgeschobenen in sicheren Drittstaaten gehören. Sie könnten auch an der Bewegungsfreiheit in der EU teilnehmen. Zumindest die Visafreiheit wäre ein erster kleiner Schritt für die Menschen aus dem Kosovo. Wie gorß die Hürden sind konnten wir selbst erfahren, als wir für unseren Gast aus dem Kosovo ein Visa beantragen mußten. Nun wird uns Frau Hoti in einer Veranstaltung mehr zu dem Thema berichten.


Veranstaltungen:

Samstag 11.11.2017, 19.00 Uhr im Kulturhaus Milbertshofen: Vernissage: Spectaculum Vivendi
Spectaculum Vivendi ist eine Sammelausstellung namhafter Künsterl aus dem KolibriKunstKabinett. Mit dabei unter anderen Waltraud Bücking, Dagmar Diekman, Günter Firit, Helga Wolf, Serpil Yeter, Eckhard Zylla. Helga Wolf erzählt das Märchen "Der Zedernbaum" in gekürzter Fassung.
Die Werke werden verkauft für Flüchtlings- und Integrtionsprojekte.

Veranstalter: Kolibri-Stiftung
Infos unter >>> Spectaculum Vivendi


Samstag 11.11.2017  19:00 - 23:00 Uhr, IG-Saal, Karlstr. 50,
Violetta Parra: Dank an das Leben
Konzert
anlässlich des 100. Geburtstags der bekannten Sängerin, Autorin und Komponistin Violetta Parra
Neben Musik und Texten stehen unter anderem auch Tänze im Mittelpunkt.
Einlass: 18:00 Uhr
Veranstalter:
"Initiative Lateinamerika - Arte & Kultur" in Kooperation mit der InitiativGruppe e.V.

Infos unter >>>  Violetta Parra


Dienstag, 28. November 2017, 19:30 Uhr Gemeindesaal der Erlöserkirche, Lesung: Friedrich Ani "Die Ermordung des Glücks"
Friedrich Ani, 1959 in Kochel geboren, lebt heute als freier Schriftsteller in München. Für sein Werk erhielt er zahlreiche Auszeichnungen u. a. den Tukan-Preis und dreimal den Deutschen Krimipreis. „Die Ermordung des Glücks“ ist sein neuester Roman.Er setzt die mit dem Deutschen Krimi Preis ausgezeichnete Reihe um Jakob Franck, einem engagierten Exkommissar, fort.  Nach der Lesung freuen sich die "Kolibris" und der Autor auf das Gespräch mit Ihnen bei einem Glas Wein.
Veranstalter: Kolibri-Stiftung, Eintritt 10 Euro / 8 Euro (Studenten) Ticketreservierung: ticket@kolibri-stiftung.de  
Infos unter >>>   Lesung


Donnerstag 30.11.2017, 18.30 Uhr, Odeonsplatz: Mahnwach gegen Abschiebung und gegen Ausgrenzung von Flüchtlingen
Für ein Deutschland, in dem wir ALLE gut und gerne leben: STOPPT die Ausgrenzung von Flüchtlingen!!! Setze ein Zeichen gegen "die rechte Flanke"!
Der Bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer will als Reaktion auf den Wahlerfolg der AfD die "rechte Flanke schließen". Was dabei übersehen wird: Tatsächlich ist das schon längstens passiert! Die Bestimmungen zu Einreise, Aufenthalt, Versorgung und Abschiebung von Schutzsuchenden sind aktuell so restriktiv wie nie zuvor – mit Bayern als Antreiber und Speerspitze der Ausgrenzungspolitik. So kann und soll es nicht weitergehen!

Veranstalter: AGABY, der Bayerische Flüchtlingsrat, die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft, die Initiativgruppe e.V., refugio und der Trägerkreis Junge Flüchtlinge e.V.
Infos unter >>> Mahnwache


Sonntag, 3.12.2017, 12.00 bis 16.00 Uhr
Münchner Stadtbibliothek, Rosenheimer Str. 5, 5. Interkulturelles Märchenfest 
Bei unserem 5. Interkulturellen Märchenfest am 3. Dezember in der Münchner Stadtbibliothek Am Gasteig stellen 19 unserer Mitgliedsorganisationen Märchen und Geschichten aus aller Welt vor: in arabischer, bayerischer, portugiesischer, englischer, deutscher, polnischer, chinesischer, kurdischer, russischer, thailändischer oder griechischer Sprache, auf Indonesisch, Persisch, Türkisch, Kurmandschi und Wolof. Die Geschichten werden erzählt, gelesen, getanzt, als (Schatten-) Theater, mit Musik oder interaktiv präsentiert.
Veranstalter: Morgen München,
Eintritt frei!
Infos unter >>>  interkulturelles Märchenfest


Dienstag, 5.12.2017, 18.30 Uhr  IG-Karlstr. 50, Saal – EG,
Film und Gespräch: Seefeuer
Einen „notwendigen Film“ nannte Jury-Präsidentin Meryl Streep SEEFEUER, den Gewinner des Goldenen Bären 2016. Der Dokumentarfilm spiegelt das Alltagsleben auf der italienischen Insel Lampedusa, an deren Küste jedes Jahr zehntausende Flüchtlinge landen oder aber ihr Leben lassen. Mit eindringlichen Bildern, ohne erklärende Kommentare, schlicht beobachtend schildert der Film die Koexistenz zweier Realitäten und bildet damit eine Metapher auf die gegenwärtige Situation Europas.

Diskussion mit Fachleuten und Publikum (nach dem Film)
Monika Steinhauser (Münchner Flüchtlingsrat) -> angefragt
Moderation: Cumali Naz (Stadtrat und Interkultbeauftragter des Kreisjugendring München-Stadt)

Veranstalter: Mikado-Projekt der InitiatvGruppe e.V in Kooperation mit Kino Asyl und der Jungen Volkshochschule München

Eintritt frei
Infos unter >>> Film und Gespräch: Seefeuer


Samstag, 9.12.2017, 16.00 Uhr  IG-Karlstr. 50, EG-Saal, Auktion zu Gunsten des Projektes Steppenkind (Auktionsbeginn 17,30 Uhr)
Aktuelles über das Steppenkindprojekt in der Mongolei in Wort und Bild, Versteigerung von originellem und nützlichem aus der Mongolei sowie interessanter Kunst aus unseren Breiten.
Veranstalter: Projekt Steppenkind der InitiativGruppe e.V. i
Infos unter >>> Steppenkind


Wir freuen uns wie immer auf Ihren Besuch.

Mit freundlichen Grüßen
Lourdes Ros, Geschäftsführender Vorstand,
Dr. Monika Kleck, 
stellvertretend geschäftsführender Vorstand.

IG Slogan


Wenn Sie den IG-Newsletter nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen. Vertretungsberechtigte: Manfred Bosl
Registergericht: Amtsgericht München
Registernummer: VR 6258
DUNS Nummer: 551458891Initiativgruppe e.V
Karlstr. 50, 80333 München, Deutschland
ig@initiativgruppe.de